17. – 18. September 2019 in Bad Nauheim

2 Tage Wissensaustausch – 26 Vorträge in 3 Fachforen
Die Pflichtveranstaltung für betriebliche Sicherheit!

Forum I
Arbeitsschutz


Themen sind u.a.
  • Technologische Innovationen und deren Auswirkungen
  • Gefahrenwahrnehmung
  • Arbeitsschutzmanagement bei der Alfred Ritter GmbH
  • Nachhaltige Schutzkleidung
  • Psychologische Aspekte
  • u.v.m

Forumsleiter: Jens-Christian Voss | Geschäftsführer OSH Solutions und Frank Scharf | Inhaber | Besus – Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf

Forum II Betriebliches Gesundheitsmanagement


Themen sind u.a.
  • Smarte Routinen, gesunde Teams – Führung in der Arbeitswelt 4.0
  • Verhaltens- und Verhältnisanalyse
  • Digitalisierung und betriebliche Gesundheit
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Zeitgemäßes BGM
  • u.v.m

Forumsleiter:
Prof. Dr. Gottfried Richenhagen | Wissenschaftlicher Direktor, ifpm – Institut für Public Management, FOM Hochschule

Forum III
Gefahrstoffe


Themen sind u.a.
  • Neuerungen im nationalen und europäischen Gefahrstoffrecht
  • Schad- und Gefahrstoffe im Gebäudebestand
  • Benachrichtigungsportal der Giftnotrufzentralen/Poison Center notification(PCN)
  • REACH nach 2018
  • u.v.m

Forumsleiter:
Prof. Dr. Herbert Bender | Geschäftsführer, GCC-Bender – Gefahrstoff Compliance Consulting

Folgende Top-Themen stehen im Fokus:

1 Digitalisierung und Arbeit 4.0 – was bedeutet das für den Arbeitsschutz
2 Psychologische Aspekte in der Arbeitssicherheit
3 Neuerungen im nationalen und europäischen Gefahrstoffrecht
4 Gefährdungsbeurteilung von Gefahrstoffen mit dem EMKG-Modell
5 Analog, digital, ganz egal? Wie zeitgemäßes BGM wirklich funktioniert
6 Smarte Routinen, gesunde Teams – Führung in der Arbeitswelt 4.0
7 Die innovative Verhaltens- und Verhältnisanalyse – ein Best-Practice-Beispiel
8 Next Level BGM – Chancen und Grenzen für KMU und Großkonzerne

Kongress-Programm 2019

Der Deutscher Arbeitsschutz-Kongress bietet Ihnen praxisnahes Fachwissen und bringt Sie wieder auf den aktuellen Stand.

Neue Best-Practice Beispiele erwarten Sie! Lösungen, die zeigen wie erfolgreiches Arbeitsschutzmanagement bereits funktioniert. Ideen für analoges und digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement, die zum langfristigen Mitmachen motivieren. Insider gewähren Ihnen Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen der EU Chemikalienverordnung REACH und zeigen Ihnen die Neuerungen im nationalen und europäischen Gefahrstoffrecht und vieles mehr.

Jetzt zum Kongress-Programm

Die Wechselmöglichkeit innerhalb der Fachforen gibt Gelegenheit,
durchgängig fachlich zutreffende Themen zu hören
Norbert Gerischer, Uniper Kraftwerke GmbH

Verpassen Sie nicht diese Fachexperten – stellen Sie allen Referenten vor Ort Ihre Fragen und erhalten Sie wertvolle Lösungsansätze!

Prof. Dr. Dietmar Reinert

Prof. Dr. Dietmar Reinert
Direktor, Institut für Arbeitsschutz der DGUV

Marc Uhmann

Marc Uhmann
Leiter Gesundheitsmanagement, Diversity und Services, Fraport AG

Ulrich Mann

Ulrich Mann, GBK GmbH, Global Regulatory Compliance

Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp
Mitglied des Managementboards, Infraserv Logistics GmbH

Dipl.-Geograph Kim Andres

Dipl.-Geograph Kim Andres
Leiter der Abteilung für Arbeitssicherheit, Umwelt-, Brand- und Werkschutz, MAN Energy Solutions

Dr. rer. nat. Volker J. Soballa

Dr. rer. nat. Volker J. Soballa
Head of Product Stewardship , EVONIK Industries AG

Wen Sie auf dem Deutschen Arbeitsschutz-Kongress treffen?


Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft

Erleben Sie in den 3 Fachforen eine weitreichende Themenvielfalt mit praxisorientierten Lösungsansätzen von renommierten Experten!


Kommunikation auf Augenhöhe

Nehmen Sie sich die Zeit für einen intensiven Erfahrungsaustausch mit Experten und Kollegen aus der Branche!


Zielgerichtetes Know-how

In den Workshops erarbeiten Sie Handlungsempfehlungen und Lösungskonzepte für eine praktische Umsetzung neuer technologischer Entwicklungen


Es gibt viele Fragen – aber mehr Antworten

In unserer Q&A Runde schöpfen Sie aus dem Erfahrungsschatz aller Teilnehmer.