FORUM I
Arbeitsschutz




Jetzt Programm downloaden

1. Tag | Dienstag, 17.09.2019

11:30

Technologische Innovationen und deren Auswirkungen auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Prof. Dr. Dietmar Reinert, Direktor, Institut für Arbeitsschutz der DGUV

  • Technische Konsequenzen der Digitalisierung: Cybersicherheit, Cobots, Exoskelette, Assistenzsysteme, Virtuelle Realität, Künstliche Intelligenz
  • Organisatorische Konsequenzen der Digitalisierung: 3D Druck, Büroarbeit der Zukunft, Ergonomische Herausforderungen
  • DGUV-Positionspapier „Industrie 4.0

12:15

Gefahrenwahrnehmung - Fehler in der menschlichen Wahrnehmung

Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp, Mitglied des Managementboards, Infraserv Logistics GmbH

  • Wie funktioniert Wahrnehmung?
  • Die häufigsten Fehler in der menschlichen Wahrnehmung
  • Welche Konsequenzen für den Arbeitsschutz haben diese Fehler?
  • Was kann jeder Einzelne tun, um seine Gefahrenwahrnehmung zu verbessern?

13:00

Geführte Tour durch die Fachausstellung & Mittagessen


14:30

Mit Sicherheit geht’s besser – Arbeitsschutzmanagement der Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Dipl. Biologe, Sicherheitsing. Georg Hoffmann, Leiter Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeitsmanager, Alfred Ritter GmbH & Co. KG

  • Vom Umgang mit Menschen – die Basis im Arbeitsschutz
  • Pflege und Erhalt des wertvollsten Kapitals – die Mitarbeiter
  • Entwicklung eines wertschätzenden Verhaltens

15:30

Psychologische Aspekte in der Arbeitssicherheit

Bodo Enzenroß, Sicherheitsfachkraft , Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit

  • Warum fällt uns die Überzeugungsarbeit so schwer?
  • Das menschliche Verhaltensmodell
  • Wie erfolgt eine Einstellungsbildung?
  • Wie können gefährliche unbewusste Verhaltensweisen bewusst gemacht werden?
  • Wahrnehmungen

16:15

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


16:40

Podiumsdiskussion: Moderner Arbeitsschutz – Lösungsansätze und Best Practice


Alexander Tirpitz
| Geschäftsführer, Eo Institut

Prof. Dr. Herbert Bender
| Geschäftsführer, GCC-Bender – Gefahrstoff Compliance Consulting

Prof. Dr. Reinert
| Direktor des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV

Prof. Dr. Anabel Ternès | Geschäftsführerin, Institut für nachhaltiges Management und Leiterin der Studiengänge ICM und BA, SRH Berlin

17:30

Ende des ersten Kongresstages


18:15

Exklusive Abendveranstaltung: Jugendstil- und Stadtführung Bad Nauheim mit gemeinsamen Abendessen

Das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas beeindruckt bis heute durch seine harmonische Bäderarchitektur. Einblicke in das reiche Jugendstilerbe eröffnen sich in der Trinkkuranlage und im Sprudelhof, z. B. in einem der historischen Badehäuser, wo Badekultur wie vor 100 Jahren fasziniert. Lassen Sie sich von dieser Führung begeistern und tauschen Sie sich im Anschluss mit Teilnehmern, Referenten und Ausstellern über die Themen des Tages aus!

Kurz gesagt: Knüpfen Sie neue Kontakte – holen Sie sich Inspirationen – tauschen Sie sich aus!


2. Tag im Forum Arbeitsschutz | Mittwoch, 18.09.2019

10:15

Nachhaltigkeit für Schutzkleidung - Sicherheit und Langlebigkeit durch innovative Wiederaufbereitungsprozesse

Dipl.- Betriebswirt Sven Heizmann, Geschäftsführer, diemietwaesche.de gmbh + co. kg

  • Ressourcenschonung, Langlebigkeit und Sicherheit lassen sich in Einklang bringen
  • So gewinnen alle – der Anwender, der Arbeitgeber und die Natur
  • Verlängerung der Lebenszyklen basiert u.a. auf innovativen Wiederaufbereitungsprozessen

11:15

Rechtliche Verantwortung von Führungskräften im Arbeitsschutz

Dr. Klaus Gregor, ASI GRE UG

  • Bedeutung der Pflichtenübertragung
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Fahrlässigkeitsvorwurf

12:15

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung


13:15

Arbeitsschutz in einem Großmotoren Werk - oder wie bringt man einen 19 MW-Motor sicher zum Laufen?

Dipl.-Geograph Kim Andres, Leiter der Abteilung für Arbeitssicherheit, Umwelt-, Brand- und Werkschutz, MAN Energy Solutions

  • MAN Energy Solutions
  • Der Standort Augsburg im Überblick
  • Besonderheiten in der Organisation des Arbeitsschutzes
  • Arbeitsschutz im Werk – Gefahrenschwerpunkte und Lösungen
  • Verhaltensbezogener Arbeitsschutz (Behaviour Based Safety – BBS)

14:00

Kaffeepause und Wechsel in die Workshops!


Ab 14:30: Sie haben die Wahl zwischen 3 Workshops der Forumsthemen, in denen spezielle Einzelfälle noch intensiver behandeln können. Klicken Sie einfach auf den Workshop, der Sie interessiert und Sie erfahren mehr darüber.

16:15

Ende des Kongress-Tages

Über 1400 Teilnehmer

schenkten uns Ihr Vertrauen in den letzten 14 Jahren!

3 Fachforen, 26 Fachvorträge

und pragmatische Lösungen von renommierten Experten

2 Tage Wissensaustausch

für Ihren persönlichen Wissensaufbau und persönliche Kontakte

2 Tage Wissensaustausch

für Ihren persönlichen Wissensaufbau und persönliche Kontakte