Workshop 1:
Unterweisen in der Arbeitssicherheit

mit Bodo Enzenroß | Ingenieurbüro Bodo Enzenroß

Die Schwerpunkte des Workshops

  • Rechtliche Betrachtung- Sinn- und Unsinn
  • Einsatz- und Wirkung von Mitteln und Methoden
  • Der Zusammenhang zwischen Unterweisung und Gefährdungsbeurteilung

Im Workshop wird auf die Bedeutung von Unterweisungen aus der rechtlichen Sicht eingegangen. Was ist sinnvoll und was macht keinen Sinn. Anhand von Fallbeispielen werden effektive Vorgehensweisen erläutert. Wie kann auch im rechtliche Sinne eine effektive Verbindung zwischen Unterweisung und Gefährdungsbeurteilung erzielt werden? Die Bestimmungsfaktoren für den Einsatz von Methoden in der Unterweisung. Es wird demonstriert, wie unterschiedliche Methoden auf Teilnehmer wirken.

Workshop-Leiter: Bodo Enzenroß

Arbeitsschutzexperte im Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit

Der Diplom-Pädagoge und Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik (FH) verfügt über 19 Jahre Berufserfahrung als Dozent bei der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM). Zuvor war Bodo Enzenroß 5 Jahre als Personalchef und zugleich als Sicherheitsfachkraft in einem Produktionsunternehmen der Elektronik mit ca. 550 Beschäftigten sowie 5 Jahre als Kundendienstingenieur tätig. Er hat zusätzlich eine REFA-Ausbildung (Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung) sowie eine NLP-Grundausbildung (Neuro-Linguistisches Programmieren) absolviert. Bodo Enzenroß verfügt über umfangreiche Berufserfahrung als Trainer im Bereich der beruflichen Weiterbildung. Seine Interessen: Reisen in ferne Länder, Blumen, Skat spielen.

Gefällt Ihnen das Thema des Workshops?

Jetzt Kongress-Ticket sichern

Sie wollen die anderen Workshops noch sehen?

Zurück zur Workshop-Übersicht